Backen gegen Liebeskummer

Backen vertreibt Kummer und Sorgen. Nun ja, teilweise. Auch wenn ein Kuchen nicht gerade ein Heilmittel gegen Liebeskummer ist, hat er eine wunderbar ablenkende Wirkung, zumindest wenn man ihn selbst backt. Und das ist genau das, was du brauchst. Ablenkung. Das Abmessen, das Rühren, der Backduft und die Vorfreude auf den Gaumenschmaus wirken meditativ und hellen die Stimmung auf. Sich zu beschäftigen hilft, dem Gedankenkarussell etwas entgegenzusetzen. Und niemand hat gesagt, dass es nicht lecker sein darf.

Auch wenn der Kummer dadurch nicht ganz weggeht, kannst du wenigstens ein paar Stunden deiner Zeit mit etwas verbringen, das dich ablenkt, das Selbstwertgefühl fördert, dir guttut und dir hoffentlich schmecken wird. Das Backen kann dir auch zu neuen Kontakten verhelfen, wenn du deine Kreationen auf sozialen Netzwerken teilst.

Probiere dich aus. Es gibt unendlich viele Rezepte für Naschkatzen oder Liebhaber der herzhaften Küche. Egal ob vegan, gesund oder einfach nur sündig. Deiner Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Komm raus aus deiner schmerzenden Trauerblase und zeig dem Liebeskummer den Stinkefinger.

Auch Pia aus „F*** Dich Herzschmerz“ entdeckt das Backen für sich und zaubert ein paar wundervolle Kuchenkreationen.

Und hier kommt der leckere und einfache Käsekuchen ohne Boden. Bei Bedarf auch im zweifarbigen Zebradesign.

250 g Margarine (Zimmertemperatur)
200 g Zucker (am besten Rohrohrzucker oder eine andere Alternative zum raffinierten Zucker)
       2 Pck. Vanillezucker
       6 gr. Eier (Bio)
  1 kg Magerquark
  1 EL Zitronensaft (Bio Zitrone)
100 g Mehl (Weizen oder besser Mandelmehl)
  1 TL Backpulver

Für einen kleineren Kuchen, halbiere die Zutaten.

Was du brauchst:

Kuchenform
Backpapier
Küchenwaage
Rührschüssel
Handmixer
15 min. Zubereitungszeit + 60 min. Backzeit

  • den Backofen auf 170 °C vorheizen (Ober- und Unterhitze)
  • Margarine, Zucker, Vanillezucker und Eier in die Rührschüssel geben und mit dem Handmixer verrühren
  • Magerquark und Zitronensaft dazugeben und vermischen
  • Mehl und Backpulver in den Teig geben und verrühren

(Für den Zebralook teilst du den Teig auf zwei Schüsseln auf und gibst in die eine Schüssel noch 2 EL Backkakao hinzu.)

  • Kuchenformboden mit Backpapier auslegen oder Form mit etwas Margarine einfetten und mit Zucker bestreuen
  • Teig in die Form geben

(Für den Zebrakuchen 2 EL vom dunklen Teig in die Mitte der Form geben. Danach 2 EL von dem hellen Teig. Immer im Wechsel, bis die Teige aufgebraucht sind.)

  • den Käsekuchen 40 min. backen, danach mit Backpapier abdecken, damit er nicht zu dunkel wird und weitere 20 min. backen
  • in der Zwischenzeit kann man ganz in Ruhe das Chaos in der Küche beseitigen
  • Stäbchenprobe! Pikse mit einem Zahnstocher in den Kuchen. Wenn Teigreste daran kleben bleiben, dann braucht er noch ein wenig Zeit zum Backen.
  • Genießen!

Weitere Rezepte findest du hier.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: