Weinen – Fluch oder Segen?

Langsam sammeln sich Tränen in den Augen, die Kehle verengt sich und das Herz schmerzt. Tränen sind ein Ausdruck von Gefühlen. Gefühle zu zeigen ist ein wichtiger Mechanismus des Körpers, um mit unterschiedlichen Situationen und Konfrontationen umgehen zu können. Sie mindern Stress und erhalten das emotionale Gleichgewicht.

Warum weinen wir?

Auf nonverbale Weise teilen wir mit dem Weinen unsere Gefühle mit. Schmerz, Wut, Verlust, Überforderung, Freude und Empathie sind Gründe, um Tränen zu vergießen. Diese Art der Kommunikation stärkt soziale Bindungen, denn wir fühlen mit dem anderen mit und können seinen Schmerz nachvollziehen.

Warum weinen gesund ist?

Jeder kennt es, das Gefühl, wenn sich ein Kloß im Hals bildet und Wasser in den Augen sammelt. Im ersten Moment fühlt es sich unangenehm an und man würde es in manchen Situationen liebend gern unterdrücken, aber wenn der Damm erst gebrochen ist, fühlt es sich danach sehr befreiend an. Weinen baut Stress ab, denn während des Weinens werden Endorphine ausgeschüttet. Sie haben eine beruhigende und schmerzlindernde Wirkung. Da Weinen in unserer Gesellschaft oft als Schwäche ausgelegt wird, unterdrücken insbesondere Männer diesen wichtigen Mechanismus. Die Tränen spülen giftige Hormone aus dem Körper, die sonst für den Anstieg des Stresshormons Cortisol verantwortlich wären. Wer sich das Tränen vergießen verbietet, fördert somit stressbedingte Erkrankungen wie Muskelverspannungen, Schlafstörungen, Bluthochdruck, Herz-Kreislauferkrankungen und sogar Depressionen.

Weinen ist ein Ausdruck unserer Gefühle und wichtiger Bestandteil für unser Wohlbefinden. Es lindert Schmerz, baut Stress ab und schützt vor stressbedingten Folgekrankheiten. Wenn es dir schlecht geht, weil du frustriert, überfordert oder Liebeskummer hast, dann: Wasser marsch!

Danach sieht die Welt ein bisschen besser aus.

Quellen:
https://bessergesundleben.de/wenn-du-nicht-weinst-wird-es-dein-koerper-tun/
https://www.emotion.de/psychologie-partnerschaft/persoenlichkeit/weinen-warum-es-gut-fuer-uns-ist
https://www.tempo-world.com/de-de/gesundheit/weinen-ist-gesund-warum-weinen-gut-tut/#:~:text=Weinen%20ist%20ein%20Stressabbau-Mechanismus.%20Wenn%20wir%20weinen%20bei,Wortes.%20Anschlie%C3%9Fend%20f%C3%BChlen%20wir%20uns%20entspannt%20und%20erleichtert

Bildmaterial: canva

2 Antworten zu „Weinen – Fluch oder Segen?”.

  1. […] • Wenn du traurig bist, weine. [Warum weinen guttut.] […]

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: